Erinnerungszeuge

Projekt

Der Belastungskörper 1941-2005

Wie soll man mit steinernen Zeugen aus der Zeit des Nationalsozialismus umgehen? Zusammen mit dem Jugend Museum hat eine Klasse der Hugo-Gaudig-Oberschule dieser Frage nachgespürt. Im Blick: der 14 Meter hohe Betonzylinder an der General-Pape-Straße. Er wurde während des Zweiten Weltkriegs zu Testzwecken errichtet und steht heute noch als Zeugnis für die geplante Nord-Süd-Achse. Der Zutritt zum Gelände ist verboten, doch der Workshop bot die Chance, das merkwürdige Bauwerk vor Ort zu erkunden und Ideen für eine künftige Nutzung zu entwickeln. Die Ergebnisse wurden in einer Open-Air-Ausstellung gezeigt.

 

projekt01 projekt02  projekt03 projekt04 projekt05 projekt06 projekt07 projekt08 projekt09 projekt10

 

<- nach oben